Tipps für Skitouren Rennen

Tipps für Skitouren Rennen

Auch wenn die Sorgen bezüglich unserer Winter und der Schneelage steigen: es gibt sie trotzdem, die Skitouren Rennen. Ziele für das Training, Anreiz sich zu verbessern und mit den Kollegen zu messen. Und ein paar tolle Erlebnisse zu generieren.

Was viele nicht wissen oder zu wenig beachten: das Potenzial das in der richtigen Verpflegung steckt und womit du noch ein Stück mehr aus dir rausholen kannst. Denn optimale Trainingsvorbereitung und super Tourenausrüstung sind wichtige Pfeiler für den Erfolg, das dritte Standbein ist jedoch die Ernährung während des Rennens!

Skitouren Rennen: Das kannst du tun!

  • Training: einfaches Kohlenhydratgetränk mit Natrium, ohne Vitamine, Mineralstoffe und Zusätze (alles nicht notwendig!). Für rasche Regeneration bei hohem Trainingsumfang möglichst unmittelbar danach ein Gemisch aus Eiweiß und Kohlenhydrat (Eiweißshake) trinken. HOFMANN energizer und HOFMANN recovery.
  • Skitouren Rennen bis zu einer Stunde: zirka 20 bis 30 Minuten vor dem Start 40 g HOFMANN extreme oder HOFMANN Gel extreme (das ist weniger süß) in 150 bis 200 ml Wasser gelöst trinken. Die Energie steht dann direkt während des Rennens zur Verfügung.
  • Skitouren Rennen drei bis fünf Stunden: Über diese Renndauer spielt die zugeführte Energiemenge bereits eine absolut entscheidende Rolle! Vor dem Start wieder die 40 g Extreme oder Gel extreme trinken. Danach pro Stunde 40 g Extreme oder Gel extreme in 200 bis 400 ml Wasser (je nach Außentemperatur, wenn es warm ist mehr Wasser, bei Kälte konzentrierter anmachen). In der letzten Stunde des Rennens kannst du die Pulvermenge verdoppeln. In HOFMANN gel extreme steckt deutlich mehr Energie als in den üblichen Gels, es ist verträglicher, verklebt nichts und man kann es individuell zubereiten.
  • Skitouren Rennen länger als fünf Stunden: hier kommt Eiweiß mit in Spiel! Der Körper verbrennt Eiweiß als Treibstoff und das Absinken des Aminosäure Spiegels (Aminosäuren sind die Bestandteile des Eiweiß) bewirkt eine allgemeine Ermüdung. Daher HOFMANN ultra race und Gel extreme verwenden. 100 g Ultra race pro Stunde in 300 bis 600 ml Wasser (je nach Außentemperatur und Verträglichkeit). Sobald du Müdigkeit verspürst, Gel extreme verwenden und die Menge an Ultra race entsprechend reduzieren. Mehr als 100 g Kohlenhydrate beziehungsweise Pulver kann der Körper nicht aufnehmen. Vor allem während der Nacht und gegen Ende der Renndauer hilft Gel extreme indem das darin enthaltene Coffein und die BCAAs dich deutlich pushen. Magnesium, Spurenelemente und Vitamine machen erst ab 12 bis 24 Stunden Events in kleinen Mengen einen Sinn. Sie können sehr leicht Durchfall und Magenbeschwerden verursachen. Kein Wunder wenn bereits in einem Liter Getränk ein Großteil des Tagesbedarfes an Magnesium steckt! Viele angepriesene Produkte enthalten Unmengen an diesen Stoffen, die den Tagesbedarf um ein Vielfaches übersteigen. Der Körper verbraucht viel Energie, jedoch nicht im selben Maße Vitamine und Mineralstoffe, die dann Unverträglichkeiten und Beschwerden verursachen.
  • Vorbereitung für wichtige Skitouren Rennen: HOFMANN pre race mit roter Bete. Die rote Bete erhöht wissenschaftlich belegt die Sauerstoffaufnahme, was in der Höhenlage am Berg einen großen Vorteil bringt. Außerdem hat Rote Bete eine Reihe weiterer positiver Effekte. Mehr davon unter Superfood Rote Bete.
HOFMANN ultra race: Sportgetränk speziell für Extrem und ULTRA Belastungen, hervorragende Verträglichkeit, Komplettnahrung mit Eiweiß.
lange Rennen und Ultras